• Kaenguru2019 smallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Schule Ansicht Neu SmallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • England 2019 2
  • England 2019 1
  • Trudeln2
  • beste Kl 9 small
  • Judo 2019 0009
  • Spendenlauf2018
  • Kennlern Kl7
  • Auto Kl5 2
  • Mensa West smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • KaenguruMerkenMerken
  • Sport KL5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Halloween smal 2018MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8

Sportfasching 2019

Sportfasching 2019 0007Auch in diesem Jahr konnten alle Fünft- und Sechstklässler beim sportlichen Fasching ihre Geschicklichkeit in sieben tollen Spielen messen. Ein sehr wichtiger Grund für diese jährliche nachhaltige Veranstaltung aller 5. und 6. Klassen ist die Integration aller individuell und sozial benachteiligter Schülerinnen und Schüler sowie die Stärkung des Klassenverbandes. Der Sportfasching hat seit Jahren in der Regionalen Schule Waren/West Tradition und wird durch ältere Schüler organisiert, begleitet und durchgeführt.

Lustig geschminkt und gut durch ihre Klassenlehrerinnen und ihren Klassenlehrer vorbereitet, ging es an zwei Tagen in die Turnhalle der Schule. Ob Slalom, Scheuerlappenlauf oder das Zeitungsspiel- alle hatten ihren Spaß und versuchten die meisten Punkte für ihr Team zu „ergattern“. Besonders spannend war das Kopf-an-Kopf-Rennen beim lustigen „Toilettenpapiereinwickelwettkampf“, denn hier musste mit Geschick, aber auch mit klugem Vorgehen die Aufgabe bewältigt werden. Auf der anderen Seite der Turnhalle mussten zeitgleich 20 Luftballons aufgeblasen und anschließend zum erfolgreichen Platzen gebracht werden. Ein Unterfangen, das für einige Teilnehmer eine Herausforderung darstellte.

Letztendlich hatten alle viel Freude in diesen gemeinsamen Stunden und die meisten der 220 Schülerinnen und Schüler verließen frohgelaunt die Turnhalle.

Christine Grap, Schulsozialarbeiterin des CJD Nord, tätig in der Regionalen Schule Waren/West

Diese Stelle ist gefördert durch:

 

EU Sozialfonds links

 

 

 

 

Känguruwettbewerb 2019

Kaenguru 2019 0001 Kaenguru 2019 0002 Kaenguru 2019 0003

Fast 60 Schülerinnen und Schüler aus den 5. und 6. Klassen unserer Schule fanden sich heute Morgen zum Mathematikwettbewerb in der Mensa ein. Hinsichtlich der Beteiligung war dieses eine sehr beachtliche Leistung. Hochmotiviert und mit viel Eifer suchten die Schüler 75 Minuten lang nach den richtigen Lösungen, um die meisten Punkte zu erreichen oder den größten Kängurusprung zu vollbringen. Nun sind alle gespannt auf die Auswertung. Werden die erreichten Punkte für Preise reichen? Wer wird das begehrte Känguru T-Shirt bekommen?

P. Beyer

 

Der KlarSichtParcours!

Klarsicht 2019 02Am 14.03.2019 fand in der MENSA der Regionalen Schule Waren/West eine Präventionsveranstaltung zum Thema Tabak und Alkohol statt.

Während des Parcours hatten alle Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen die Möglichkeit, sich über die Gefahren des Alkohol- und Tabakkonsums einen Eindruck zu verschaffen. Vier Stationen boten den Teilnehmern die Möglichkeit, Neues zu erfahren, ihre eigenen Erfahrungen mitzuteilen und sich selbst auszuprobieren. Die verständliche, altersgerechte Vermittlung half den Jugendlichen, das eigene Verhalten zu reflektieren und sie für eigene Schutzmechanismen zu sensibilisieren.
Der Film „Koma saufen“ bot den Schülerinnen und Schülern tiefgreifende Erkenntnisse zum Thema und brachte alle Teilnehmer zum Nachdenken!

Ein großes Dankeschön geht an die Akteure Frau Hammer (Sucht- und Drogenberatung), Frau Held, Frau Paetsch und Frau Rotermund (Schulsozialarbeiterinnen des CJD Nord).
Die alkoholfreien Cocktails am Ende der Veranstaltungen gaben allen Schülern die Gelegenheit, in Ruhe ins Gespräch zu kommen, um all die Eindrücke des intensiven Präventionstages zu verarbeiten.

Christine Grap, Schulsozialarbeiterin des CJD Nord, tätig in der Regionalen Schule Waren/West

Diese Stelle ist gefördert durch:

EU Sozialfonds links

 

 

 

 

 

 

Elternbrief zur Schulentwicklung in Waren West – JETZT GEHT’S UM UNS!

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

in der Stadt Waren wird seit gut einem Jahr diskutiert über die Entwicklung der Schulen in Waren - West. Jetzt geht es um Entscheidungen! Die nächsten gut vier Wochen bis zum 10.04.2019 (dem Tag der Abstimmung über den Nachtragshaushalt der Stadt Waren und damit auch über echte Investitionen in die Schulen in Waren / West) werden immens wichtig sein für unsere Schulen im Stadtteil.

Die dortigen Entscheidungen werden für viele Jahre gültig sein. Das heißt, wenn nicht jetzt in Größenordnungen investiert wird, finden wahrscheinlich auf lange Sicht keine echten Investitionen in größere Räumlichkeiten, mehr Platz für Lehrer und Schüler statt. Dann wird ein bisschen hier und ein bisschen da gemacht, aber ohne echten Gewinn für unsere Kinder und die Lehrer.

Unsere Forderungen auf einen Blick:

  • Die gewählten Stadtvertreter müssen sich ihrer Verantwortung für eine lebenswerte Stadt bewusst sein, zu der auch junge Familien und Kinder gehören sollen.
  • Es müssen die Rahmenbedingungen geschaffen werden, die eine ordentliche und zukunftsorientierte Schule möglich machen, unserer Ansicht nach nur über Neubau!
  • Die Schulen müssen mindestens entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen gestaltet und ausgestattet sein.
  • Die Schulen müssen genug Raum für Schüler und Lehrer zur Umsetzung neuer, innovativer und zeitgemäßer Konzepte haben.
  • Inklusion muss komplett gedacht werden.
  • Die Schulen müssen digital revolutioniert werden.

Wir müssen die Stadtvertreter dazu bewegen, endlich in Neubauten für die Schulen investieren zu wollen und dann die entsprechenden Vorgaben an die Stadtverwaltung Waren zu geben! Dazu brauchen wir dringend Ihre Unterstützung liebe Eltern und liebe Schüler!

Die Elternräte der Regionalen Schule Waren / West, der Grundschule „Käthe Kollwitz“, des Hortzentrums Waren West sowie vom Kita Elternrat Mecklenburgische Seenplatte haben sich am 12.03.2019 zusammengetan und werden mit diesen Forderungen in den nächsten Wochen überall präsent sein – Nordkurier, Wir sind Müritzer etc..

Seien Sie nächste Woche in den Stadtvertreter-Ausschüssen am 19.03.2019 (Mensa Waren West) und 20.03.2019 (Rathaussaal) jeweils um 18:00 Uhr dabei. Machen Sie mit uns Druck!

Seien Sie in den sozialen Medien aktiv mit Argumenten für Schulneubauten! Melden Sie sich zu Wort und geben Sie deutlich zu verstehen, was wir für unsere Kinder wollen!

Beteiligen Sie sich an Diskussionen im Stadtgebiet zum Thema Schulen!

Wir als Eltern müssen deutlich machen, was wir für unsere Kinder wollen. Wir müssen uns einmischen.

Die Stadtvertreter haben sich wählen lassen (und im Mai sind übrigens wieder Kommunalwahlen), Entscheidungen zum Wohle der Bürger unserer Stadt zu treffen.

Diese Bürger sind auch wir!

Ihr Elternrat der Regionalen Schule Waren / West

WK III weiblich beim Landesfinale Volleyball

Landesfinale VB 2019 02Nach einigen Jahren Pause hat es nun wieder ein Team unserer Schule bis zur Teilnahme am Landesfinale in Schwerin geschafft. Beim Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ haben sich die jungen Damen der WK III mit einem Sieg beim Bereichsfinale und einem zweiten Platz beim Regionalfinale diese Teilnahme verdient erkämpft.

Das es in Schwerin nicht einfacher werden würde, war allen Teilnehmerinnen klar, denn hier trafen die 9 besten Mannschaften aus MV aufeinander, um den Landesmeister der WK II zu ermitteln. Der Sieger stand ja eigentlich schon, mit dem Sportgymnasium Schwerin, vor Wettkampfbeginn fest und sie wurden dieser Favoritenrolle auch voll gerecht und werden unser Land dann beim Bundesfinale in Berlin vertreten.

Unsere Mädels hatten viel Spaß beim Turnier, konnten phasenweise gut mithalten und auch mal die Führung übernehmen, aber für einen Spielsieg hat es dann leider doch nicht gereicht.

Mit viel Erfahrung im Gepäck traten wir dann die Heimreise an und vom Gesang im Bus zu urteilen, waren wir die absoluten Sieger. Mal schauen, was dann 2020 so geht.

J. Borchwaldt