• OffeneTuer 2021

25. Hinweisschreiben der Schulleitung - Notfallbetreuung ab 13.01.2021

Schulorganisation in Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz ab 200 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ab 13.01.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

laut 33. Allgemeinverfügung des Landkreise MSE ist der Präsenzunterricht für die Klasse 5-9 untersagt.

„In Umsetzung des § 7a der Schul-Corona-Verordnung vom 08.01.2021 bedeutet dies für den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, dass ab dem 13.01.2021 Folgendes gilt:

Es findet grundsätzlich Distanzlernen statt. Kinder in den Jahrgangsstufen 1 bis 6 können unter bestimmten Voraussetzungen eine Notfallbetreuung in Anspruch nehmen. Für Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen ist hingegen der Besuch der Schule erlaubt.“

Deshalb bitte ich Sie, liebe Eltern, die neuen Regelungen für die Notfallbetreuung Ihrer Kinder in den 5./6. Klassen gemäß § 7a der Schul-Corona-Verordnung vom 8. Januar 2021 ab dem 13.01.2021 zu beachten.

 

„Insbesondere ist die Notfallbetreuung für Kinder gedacht, deren Erziehungsberechtigte in Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das Gemeinwesen arbeiten (kritische Infrastruktur). Dabei gilt, dass nur ein Elternteil in der kritischen Infrastruktur tätig sein muss.“

„Wenn Erziehungsberechtigte die Notfallbetreuung in der Schule in Anspruch nehmen wollen, müssen sie eine Unabkömmlichkeitserklärung ausfüllen einschließlich der Bestätigung vom Arbeitgeber sowie erklären, dass eine private Kinderbetreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann.

Selbständige legen zur Unabkömmlichkeit eine entsprechende Eigenerklärung vor.“

Die vorzulegenden Formulare, liebe Eltern, geben wir Ihren Kindern, die über die Selbsterklärung am 11.01.2021 in der Schule sind, mit bzw. finden Sie diese im Anhang.

Ab dem 13.01.2021 ist somit eine Notfallbetreuung nur möglich, wenn die sogenannte Unabkömmlichkeitserklärung mit der Bestätigung des Arbeitgebers vorliegt!

Im Rahmen des Präsenzunterrichts, der Notfallbetreuung und auch generell im gesamten Schulgebäude gilt für alle Personen die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB). Dies schließt Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen ein, soweit nicht eine Ausnahme nach der Verordnung zur Eindämmung der Atemwegserkrankung (Schul-Corona-Verordnung M-V) in der gültigen Fassung vorliegt. Das Tragen einer MNB gilt ebenso auf dem Schulgelände auch überall dort, wo der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Im Interesse der Gesundheit aller Personen bitte ich um Einhaltung der Regeln.

S. Hänsel
Schulleiterin                                                                                                                        11.01.2021

 

Zum Download Anlage - Unabkömmlichkeitserklärung Beschäftigte

Zum Download Anlage - Unabkömmlichkeitserklärung Selbständige

Zum Download Anlage - Schul-Corona Verordnung des Landes 

 

 

24. Hinweisschreiben der Schulleitung - Unterrichtsorganisation ab 11.01.2021

NEU: Laut 33. Allgemeinverfügung des Landkreise MSE ist der Präsenzunterricht (außer für die 10. Klassen) untersagt. Eine Notbetreuung für die Klassenstufen 1-6 ist nur auf den äußersten Bedarfsfall durch die Schule sicherzustellen.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin wurde aufgrund der extremen Pandemielage in den letzten Tagen beschlossen, dass die Präsenzpflicht für alle Schülerinnen und Schüler in der Schule zunächst vom 11.01. – 31.01.21 weiterhin aufgehoben bleibt.

Für die Abschlussklassen ist in M-V ab Montag der Unterricht in Präsenz möglich.

Daraus ergeben sich für unsere Schule ab dem 11.01.2021 folgende Regelungen für die Schulorganisation:

1. Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen haben unter Einhaltung der Hygieneregeln in der Schule Präsenzunterricht nach einem gesonderten Plan, der rechtzeitig auf der Homepage veröffentlicht wird.

Vor dem Betreten des Schulgeländes ist ein von den Erziehungsberechtigten unterschriebenes Formular zur Gesundheitsbestätigung (Anlage 1) abzugeben.

2. Für die Schülerinnen und Schüler der 5./6. Klassen wird ausschließlich nur für die Kinder, die nicht zu Hause betreut werden können, ein Begleitangebot zur Erfüllung der Distanzaufgaben realisiert. Hierzu ist von den Erziehungsberechtigten eine Selbsterklärung (Anlage2), möglichst bis zum 08.01.2021 mittags, per Mail in der Schule einzureichen.

Das von den Erziehungsberechtigten unterschriebene Formular zur Gesundheitsbestätigung (Anlage 1) muss ebenso in der nächsten Woche vor dem Betreten des Schulgeländes abgegeben werden.

Nach wie vor werden die Eltern dringend gebeten, wann immer es möglich ist, ihre Kinder zu Hause zu betreuen.

3. Für die Schülerinnen und Schüler der 7.- 9.Klassen findet der Unterricht weiterhin in Distanz über itslearning statt. Individuelle Absprache sind wie bisher möglich.

4. Für die Schülerinnen und Schüler des Produktiven Lernens erfolgt der Unterricht ebenso weiterhin in Distanz über itslearning oder die Homepage.

Praxistage finden nicht statt.

Im Rahmen des Präsenzunterrichts und auch im gesamten Schulgebäude gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB) für alle Personen. Dies gilt für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen, soweit nicht eine Ausnahme nach der Verordnung zur Eindämmung der Atemwegserkrankung (Schul-Corona-Verordnung M-V) in der gültigen Fassung vorliegt. Das Tragen einer MNB gilt im Freien auf dem Schulgelände auch überall dort, wo der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Im Interesse der Gesundheit aller Personen bitte ich um Einhaltung der Regeln.

S. Hänsel
Schulleiterin                                                                                                                        08.01.2021

 

Zum Download Anlage 1 - Formular zur Gesundheitsbestätigung

Zum Download Anlage 2 - Formular zur Selbsterklärung

Zum Download - 33. Allgemeinverfügung des LK MSE

 

 

23. Hinweisschreiben der Schulleitung - Unterrichtsorganisation ab 04.01.2021

Sehr geehrte Eltern,

der Landrat des Landkreises Mecklenburger Seenplatte hat von seiner Regelbefugnis Gebrauch gemacht und mit einer 32. Allgemeinverfügung des LK MSE vom 28.12.2020 neue Regelungen zur Begrenzung der Neuinfektionen mit COVID-19 / SARS-CoV-2 im Bereich der Schulen getroffen.

Das bedeutet für unsere Schule, dass vom 04.01.2021 bis auf Widerruf ab der Jahrgangsstufe 5 ausschließlich Distanzunterricht durchzuführen ist.

Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 wird eine Notbetreuung sichergestellt. Den Schülertransport regelt der Landkreis.

Aus diesem Grund muss ich alle Eltern der Klassenstufen 5 und 6, die ihre Kinder bereits für den Zeitraum 04.01.- 08.01.2021 zur Begleitung des Distanzunterrichts in der Schule angemeldet haben, bitten, die Anmeldung zu überdenken. Es findet in dieser Zeit kein Präsenzunterricht statt. Die Kinder bearbeiten ihre Distanzaufgaben und werden von einer Lehrkraft betreut.

Sollten Sie in der ersten Schulwoche keine Betreuung mehr benötigen, melden Sie bitte Ihr Kind bis zum 04.01.2021 per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder gleich am Montagmorgen bis 8.00 Uhr telefonisch in der Schule ab!

Über weitere Regelungen ab dem 11.01.2021 werden wir Sie nach Festlegungen durch die zuständigen Ämter und Ministerien im Laufe der ersten Woche zeitnah über die Homepage der Schule in Kenntnis setzen.

Ich bedanke mich für Ihre Mitarbeit im Interesse der Gesundheit aller und wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Rutsch in das neue Jahr 2021.

Mit freundlichen Grüßen

S. Hänsel

Schulleiterin                                                                                                                 30.12.2020

 

Pressemitteilung des Bildungsmimisteriums

Link zur Allgemeinverfügung

Mitteilung der Schulleitung

Weihnachsbild1

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler,

die letzten Tage eines außergewöhnlichen Jahres sind angebrochen. Ein herausforderndes 2020 mit einer Pandemie, die das Leben in den Familien und die Arbeit in den Schulen stark beeinflusst hat, geht zu Ende. Täglich mussten wir und Sie den Schulalltag an die aktuelle Situation anpassen. Schule und Unterricht haben seit dem Frühjahr andere Strukturen angenommen. Projekte, geplante Vorhaben, Klassenfahrten und auch Weihnachtsfeiern konnten nicht stattfinden. Der Distanzunterricht mit seinen Tücken bestimmt nun wieder unseren Schul- und Ihren Familienalltag. Ich möchte den Jahreswechsel zum Anlass nehmen, um mich im Namen des Kollegiums bei den Eltern zu bedanken, die ihre Kinder und uns als Schule stets unterstützen und ihre Kinder motivieren, aus der besonderen Situation das Beste zu machen. Mein Dank gilt auch den Eltern, die dafür sorgen, dass unsere Schüler so gut wie möglich ihre Distanzaufgaben lösen, um ihr Wissen zu erweitern. Ebenso ist es mir ein Bedürfnis mich bei meinem gesamten Kollegium und allen Mitarbeitern recht herzlich zu bedanken. Unter enormen Einschränkungen wurde allen sehr viel abverlangt. Nur durch Ihren unermüdlichen Einsatz ist es mir gelungen, einen verlässlichen Schulbetrieb aufrecht zu erhalten.

Jetzt wird es Zeit, liebe Eltern, liebe Schüler und sehr geehrtes Kollegium, etwas zur Ruhe zu kommen. Innezuhalten für eine besinnliche Zeit und Kraft zu schöpfen für ein hoffentlich besseres Jahr 2021. Ich wünsche allen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

In der Woche ab dem 04. Januar 2021 werden wir Sie auf unserer Homepage über jede aktuelle Veränderung zeitnah informieren.

Bleiben oder werden Sie bis dahin gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

S. Hänsel

Schulleiterin                                                                                                                                                    18.12.2020

22. Hinweisschreiben der Schulleitung - Einschränkungen auf Plattform "Itslearning"

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Aufgaben für den Distanzunterricht werden an unserer Schule vorrangig über die Plattform „Itslearning“ bereitgestellt.  Leider mussten wir feststellen, dass die Server der Plattform zur Zeit stark überlastet sind und es zu Einschränkungen kommt. Insbesondere am Vormittag kommt es zu Problemen beim Anmelden, es erscheinen Fehlermeldungen und Verbindungsabbrüche. Das ist bei der Planung für die folgenden Unterrichtstage zu berücksichtigen. Sollte ein Arbeiten auf der Plattform mal nicht möglich sein, versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut oder versuchen Sie es über die Alternative Anmeldung. 

Alternative Anmeldung zu Itslearning

 

Mit freundlichen Grüßen

i.A. F. Braun

Stellv. Schulleiter                                                                                                                                                    16.12.2020