• Schule Ansicht Neu SmallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • AK2018
  • Auto Kl5 1
  • Auto Kl5 2
  • Mensa West smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • KaenguruMerkenMerken
  • Kaeguru 2017 smallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Sport KL5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Team Kl7 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Sport Kl5 2017MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8 smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8

Unsere Klassenfahrt nach Stralsund

Klassenfahrt6In der Zeit vom 02. Mai 2018 bis 04. Mai 2018 fuhren alle 6.Klassen in  Begleitung von sechs Lehrern unserer  Schule auf Klassenfahrt nach Stralsund. Am 02.Mai 2018 trafen wir uns alle um 8:15 Uhr an der Schule, von wo aus wir dann um 8:30 Uhr mit zwei Bussen in Richtung Stralsund losfuhren.

Gegen Mittag legten wir einen Zwischenstopp in Marlow ein. Dort konnten wir eigenständig den Vogelpark erkunden. Es war sehr schade, dass wir nicht alles betreten durften, da durch den Schnee zu Ostern viele Gehege beschädigt waren.

Danach ging es weiter nach Stralsund. In unserer Unterkunft, dem Younior-Hotel Stralsund, angekommen, wurden die Zimmer aufgeteilt. Da es noch nicht so spät war, gingen wir kurz auf erste Stippvisite in die Innenstadt. Zum Abschluss des Tages gab es ein gemeinsames Abendessen, bevor dann um 22:00 Uhr die eigentliche Nachtruhe begann.

Am 03. Mai 2018 unternahmen wir einen Ausflug auf die Insel Rügen. Auf unserer Rundreise über die Insel  machten wir Station bei einem Baumwipfelpfad, in der Nähe des Kreidefelsens und bei der Bergener Sommerrodelbahn. Als wir danach wieder in Stralsund angekommen waren, durften wir noch einmal in die Innenstadt gehen. Zum Abendbrot gab es selbstgemachte Pizza.

Am 04. Mai 2018 war es dann schon wieder Zeit, nach Hause zu fahren. Aber nach dem Zimmeraufräumen und Frühstückessen machten wir  erst noch einen Abstecher zum Ozeaneum. Dieses erreichten wir bequem zu Fuß.

Nachdem wir uns das Ozeaneum angeschaut und auch Neues gelernt hatten, ging es zum Bus. Auf dem Weg nach Hause stoppten wir zur Mittagszeit in Grimmen bei McDonald's. Um ca. 14:00 Uhr erreichten wir wieder unseren Startpunkt in Waren, unsere Schule.

Die Klassenfahrt hat uns sehr gut gefallen, weil wir sehr viel unternommen haben aber, auch unsere Freizeit genießen konnten.

Frederike Lützen und Janice Zander Klasse 6d

Leichtathleten gut in Form

LA03 2018Bereits am 2. Juni trafen sich die Leichtathleten zum Bereichsfinale, um die Besten aus ihren Reihen zu ermitteln, die sich bei diesem Wettkampf für das Kreisfinale am 12. Juni in Waren qualifizieren konnten. Eine kleine Gruppe von 10 Sportlern unserer Schule trat zu diesem Wettkampf an und zeigte sehr gute Leistungen.

5 Schülern gelang hier die Qualifikation für das Kreisfinale: Leni Bollow (Weitsprung), Lisa Kaluzny (Ballwurf), Hannes Seifert (Weitsprung und Sprint), Antonia Kleversaat (Kugelstoß) und Annemarie Arndt (Weitsprung und Sprint).

Auch bei diesem Finale zeigten alle 5 Sportler sehr gute Leistungen und konnten Medaillen und vordere Platzierungen erreichen. Am erfolgreichsten war Annemarie Arndt mit einer Silbermedaille im Sprint und mit einer Bronzemedaille im Weitsprung. Allen Siegern und Teilnehmern herzlichen Glückwunsch.

J. Borchwaldt

Das Lernen lernen-… und das möglichst von Anfang an

Lernen lernenZu diesem Thema gab es offensichtlich viele interessierte Eltern, Großeltern, aber auch Kooperationspartner und Lehrerinnen, die zu dem oben genannten Thema am Montag, dem 04.06.2018, zahlreich in der MENSA WEST erschienen waren.

Durch seine sehr aufgeschlossene, engagierte und lebensechte Art weckte der Referent Jens Kühn vom gemeinnützigen LVB Lernen e.V. gleich in den ersten Minuten nicht nur das Interesse der Zuschauer, sondern bezog sein Publikum von Anfang an in den Vortrag und die Gefühlswelt der Kinder mit ein. Viele herzhafte Lacher bestätigten, dass er mit seinen Ausführungen genau den Nerv der Zuhörer punktgenau traf. So entstand schnell eine Atmosphäre des gemeinsamen Nachdenkens über positive und negative Einflüsse des Lernverhaltens der Kinder und Jugendlichen.

Eine bedeutsame zum Nachdenken anregende Erkenntnis, die alle Beteiligten mit nach Hause nahmen, war:

„Kommunikative Tretminen“ können Lern- und Entwicklungsprozesse nicht nur stören, sondern schlimmsten Falls  sogar gänzlich verhindern.

Viele Eltern nahmen sich vor, die Anregung des Referenten, mit dem eigenen Kind einen Lerntypentest durchzuführen, umzusetzen. Dazu werden sie den Link https://www.lvb-lernen.de/zusammenfassung nutzen, um das Lernen mit allen Sinnen effektiv unterstützen zu können.

Ein großes Dankeschön geht an den engagierten Elternrat der Regionalen Schule Waren/West und an Herrn Kühn, der allen Eltern Anregungen gab, nicht nur den Lerntypentest durchzuführen, sondern daraus ebenso Schlussfolgerungen für die optimale Entwicklung des eigenen Kindes zu ziehen.

C. Grap

Auswertung des Känguruwettbewerbes 2018

Dieser Wettbewerb erfreut sich zunehmender Beliebtheit. So nahmen in diesem Jahr in Deutschland ca. 11.250 Schulen mit insgesamt etwa 900.000 Teilnehmern teil. Wir waren vertreten durch 38 Mädchen und Jungen, die sich um richtige Lösungen bemüht hatten. Auch wenn kein Lösungsweg gefordert war, logisches Denken, mathematisches Vorstellungsvermögen sowie Rechenfertigkeiten halfen, unter den 5 gegebenen Lösungsvarianten die eine richtige zu finden.

Kaenguru Auswertung 2018 1 Kaenguru Auswertung 2018 2

Für die Bemühungen aller Teilnehmer erhielt jeder eine Urkunde und ein Pentomino, ein Zwölfer-Puzzle, mit dem man ein Känguru, ein Flugzeug oder ähnliches legen kann.

1., 2. und 3. Preise, die gebunden sind an das Erreichen einer bestimmten Punktzahl, konnten wir in diesem Jahr nicht vergeben.
Unsere Besten waren:
in der 5. Klassenstufe: Sophie Grobecker, Lotta Ellenie Knüppel und Lena Scharnowski,
in der 6. Klassenstufe: Lina Puchelt, Anouk Krüger und Marvin Erlbacher.

Kaenguru Auswertung 2018 3Marvin Erlbacher erhielt ein limitiertes T-Shirt mit dem Logo des Wettbewerbes für den weitesten Kängurusprung. Dies bedeutet, dass er in unserer Schule die meisten (14) Aufgaben nacheinander richtig gelöst hat.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.

  1. P. Beyer

Physikprojekt LEEA der 8. Klassen

LEEA 2018Am 15. Mai sind die 8. Klassen mit dem Zug nach Neustrelitz in das LEEA gefahren. Nachdem alle schon sehr früh am Bahnhof waren, ging es auch schon los. Pünktlich erreichten wir den Neustrelitzer Bahnhof und gingen dann zu Fuß weiter. Das LEEA ist das Landeszentrum für erneuerbare Energien in MV. Wir nahmen an einem Workshop zum Bau eines Bioenergiedorfes teil.

Schnitzeljagd zum Welttag des Buches

Der 23. April ist wie jedes Jahr ein besonderer Tag - der Welttag des Buches!WDB2018 Geschichte Claim orange

Unsere Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen nahmen am 7. und 9. Mai an einer Schnitzeljagd teil, die anlässlich dieses besonderen Tages von der Buchhandlung Steffen organisiert wurde.

Zunächst wurden alle Teilnehmer von der Bücherspezialistin Frau Steinfurth in die Ordnungsprinzipien einer Buchhandlung eingeführt, indem sie durch anschauliche Beispiele erklärte, in welcher Art und Weise die neuen Bücher in die Regale sortiert werden. Die Schülerinnen und Schüler hatten dann sogleich die Aufgabe, ausgewählte Bücher zuzuordnen, um ihr neues Wissen sofort anzuwenden. Hierbei war es wichtig, die richtige Rubrik herauszufinden und die alphabetische Zuordnung korrekt vorzunehmen.Welttag2

Bei der sich anschließenden Jagd galt es nun, fünf markante Anlaufpunkte, die in der Innenstadt verteilt waren, mit Hilfe eines Stadtplanes selbständig in Kleingruppen zu finden. An diesen Punkten befanden sich  Rätselplakate in den Schaufenstern – so im Fahrradgeschäft „Zweirad Karberg“, im Angelshop Zarnke, im Sportladen „SportTeam Schimmel“, in der Reiseagentur „Connis Reisen“ und in der Buchhandlung Steffen selbst. Zügig und interessiert steuerten die gut motivierten Rallyeteilnehmer ihre Ziele an. Somit war der gesuchte Lösungssatz von vielen Kindern schnell und richtig ergänzt.

 

 Welttag1Abschließend fanden sich alle Teilnehmer wieder in der Buchhandlung ein und jeder erhielt das Buch „Ich schenk dir eine Geschichte: Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“. Zudem wurde unter den abgegebenen, richtigen Antworten ein Schüler pro Klasse gezogen. Dieser konnte sich dann ein weiteres Buch aussuchen.

Gut gelaunt gingen alle im Sonnenschein zurück zur Schule und freuten uns über den gelungenen Ausflug. Ein besonderer Dank gilt der Buchhandlung Steffen für die gut durchdachte Organisation und reibungslose Durchführung dieser traditionellen Veranstaltung.

Frau Muske und Frau Draheim