• Schule Ansicht Neu SmallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Mensa West smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • KaenguruMerkenMerken
  • TalenteMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Deeskalation KL5 2014MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Lesen macht stark smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Sportvergleich Kl5 2015 10 smallMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
  • Wittstock Kl8 smalMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

EINLADUNG zum Frühlingskonzert

konzert

Donnerstag, 27.04.2017 um 17 Uhr in der MENSA West

Wir laden alle Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern,
ehemalige Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule und unsere Mitstreiter
wie Partner und Sponsoren recht herzlich ein.

Unsere aktiven Schüler würden sich über eine rege Teilnahme freuen.

Der Eintritt ist frei, aber ein Obolus von erwachsenen Personen würde uns sehr helfen,
ein weiteres Musikprojekt mit der Kreismusikschule zu finanzieren.

B. Schmidt & Ch. Grap

Musiklehrer / Schulsozialarbeiterin

 

Merken

Merken

Merken

Schulmeister im Gerätturnen ermittelt

Geraetturnen 2017 0001Kurz vor den Osterferien trafen sich die mutigsten Turnerinnen und Turner in der Turnhalle, um die Schulmeister an den verschiedenen Geräten zu ermitteln. In diesem Jahr stellten sich 19 junge Damen der Klassen 5 – 9 und 2 Jungen der Klasse 8 dem spannenden Wettbewerb. Alle Teilnehmer hatten sich sehr gut auf diesen Wettkampf vorbereitet und es waren an allen Geräten (Sprung, Boden, Schwebebalken, Stufenbarren, Reck und Barren) hervorragende Leistungen zu bestaunen. Natürlich gab es bei so viel Aufregung auch den einen oder anderen kleinen Patzer, aber das gehört, gerade beim Turnwettkampf, dazu.

Natürlich erhielten alle den verdienten Applaus für ihre gezeigten Leistungen. Die Höchstpunktzahl erhielt an diesem Tag mit einer 10,0 Lea-Sophie Hein aus der Klasse 9b für eine perfekte Übung am Boden in der Wertungsklasse 9/10. In der Wertungsklasse 7/8 zeigten Leonie Rosa mit 9,9 Punkten und Annemarie Arndt mit 9,8 Punkten am Boden weitere herausragende Leistungen.

Während die zwei Jungen die Plätze unter sich ausmachen konnten, mussten sich besonders die Mädchen der Klasse 6 und die Damen der Wertungsgruppe 7/8 eine hohen Konkurrenz erwähren.

Wir gratulieren allen Platzierten und allen Teilnehmern dieser Schulmeisterschaft und hoffen auf ein Wiedersehen an den Geräten im kommenden Schuljahr.

J. Borchwaldt

Landespreisverleihung Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Preisverleihung 0006Zwei Jahre harte und lange Arbeit haben sich gelohnt!

Unter der Leitung von Frau Döring erstellten wir im Englischprojekt einen Bericht über unsere Heimatstadt Waren(Müritz). Wir laden Kinder und Jugendliche ein, unsere Stadt zu erkunden und das in englischer Sprache.

Mit Hilfe der Medienwerkstatt RAAbatz erstellten wir einen Film, der zum Bundes-und Landeswettbewerb der Fremdsprachen in M-V eingereicht wurde. An eine Prämierung dachten wir nicht, aber dann kam die Einladung zur Preisverleihung am 06.04.2017 in den Goldenen Saal des Justizministeriums in Schwerin.

Die Freude von uns und Frau Döring waren riesig. Unsere Herzen rasten – nach langem Warten sahen wir einen kleinen Ausschnitt unseres Films. Wir waren fasziniert und stolz auf unsere Arbeit. Für unseren Film erhielten wir den Sonderpreis im "TEAM Schule" 2017. Der JURY gefiel besonders unsere Idee mit dem Guide.

Der Tag war für uns alle unterhaltsam und spannend. Ebenso haben uns die Beiträge der anderen Teilnehmer begeistert.

Wir bedanken uns bei allen Personen, die mit uns eine Idee haben Wirklichkeit werden lassen.

Den Film findet ihr auf www.youtube.de.

Maleen Ludwig

Erstes Hockeyturnier in Waren

Hockey 2017 07Unter der Leitung des Sportfreundes Heinz Käsche aus Güstrow, der bereits mehrere Jahre den Hockeysport in Waren beim SKV Müritz e.V. leitet, trafen sich am 29. März 2017 mehrere Mädchen– und Jungenmannschaften zu einem Freundschaftsturnier in der Engelshalle Waren.

Es beteiligten sich Mädchen und Jungen vom Privatgymnasium Schloss Torgelow, Mädchen der Arche Schule Waren, die Erweiterte Regionale Schule Schwerin, das Gymnasium Niels-Stensen-Schwerin und der Gastgeber, bestehend aus der Regionale Schule Waren/West und dem Gymnasium Waren. Die Jungs aus Waren überraschten mit ihren Leistungen als Mannschaft und mit ihren Talenten Jonathan Dette und Ben Wallner. Beide spielen in der Landesauswahl M/V. Sie bestimmten durch ihre Spielweise und Torerfolge die Spielergebnisse für ihre Mannschaft.

In einer sehr sportlichen Atmosphäre und mit spannenden Begegnungen endeten die Spiele mit folgenden Ergebnissen:

Jungen: Waren - Schwerin 4:2, Waren - Torgelow 9:2, Schwerin - Torgelow 3:1

Mädchen: Schwerin - Torgelow 4:0, Schwerin - Arche Waren 4:0, Torgelow - Arche 0:1

Heinz Käsche

Känguru der Mathematik

Kaenguru 2017 01Einmal jährlich am 3. Donnerstag im März findet dieser Mathematikwettbewerb in allen über 60 teilnehmenden Ländern statt.

Auch aus unserer Schule beteiligten sich in diesem Schuljahr wieder 50 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen. Hochmotiviert und stolz, zu den ca. 850000 Teilnehmern aus Deutschland zu gehören, bemühte sich jeder, für 24 Aufgaben in 75 Minuten die richtige Lösung zu finden.

P. Beyer

 

 

 

Sportfasching der 5. und 6. Klassen

Fasching Kl.5 2017 30Während der Karnevalszeit, und zwar am 21. und. 22.02.2017, konnte man die 5. bzw. 6. Klassen in den letzten beiden Stunden ganz anders erleben als sonst. Sportfasching war angesagt, und der machte richtig Laune! Wieder hatte Frau Grap es verstanden, auch die Stillen, Pummeligen und Schüchternen bei sportlichen Wettkämpfen aus der Reserve zu locken und zum Mitmachen zu bewegen, dass sie selbst und alle anderen Spaß daran hatten.

An die Stelle aufwendiger Kostüme traten dabei häufig einfache Utensilien. So war die Turnhalle auf einmal voller flotter Feger, die mit Besen auf dem schnellsten Wege einen Ball im Slalom ins Ziel bringen mussten. Hinterher genügte ein Scheuerlappen für jede Klasse, mit dem der Boden gewischt wurde, allerdings ohne Zuhilfenahme der Hände oder gar eines Schrubbers. Gut, wenn sich dabei zur Geschwindigkeit die Geschicklichkeit gesellte, was sogar vorkam.

Natürlich gehört zu einem richtigen Fasching auch das Verkleiden.

„Aber muss es ausgerechnet Toilettenpapier sein?“, wird sich so mancher gefragt haben, als es darum ging, einen Mitschüler von oben bis unten so schnell wie möglich einzuwickeln. Es muss! Das Ergebnis überzeugte jeden Zweifler – es sah irgendwie altägyptisch aus.

Mehr Bewegungsfreiheit bot eine andere Kostümierung, zu der unter anderem ein Löffel und ein Ei erforderlich waren. Wer jetzt ans Eierlaufen, diesen vorsichtigen Sprint, denkt, liegt durchaus richtig, doch starten durften die Teilnehmer erst mit vorgeschriebenem Outfit: einem Rock, einem T-Shirt, einem Hut auf dem Kopf und einem Löffel mit Ei in der Hand. Bei einer Mannschaft mit zwölf Schülern bedeutete das zwölfmal „Kleiderwechsel“. Dabei merkten nicht wenige, dass sich ein Rock mit einem Löffel in der Hand wesentlich langsamer anziehen lässt als ohne. Und wer schon mal versuchte, sich ein T-Shirt überzuziehen, wenn er dabei einen Hut aufhatte, der kann sich ungefähr vorstellen, dass es bei diesem Wettbewerb mit Eifer und Siegeswillen allein nicht getan war, um zu gewinnen.

Schnell vergingen für die Schüler diese 6. und 7. Stunde. Die 5. Klassen freuen sich schon auf ein nächstes Mal. In der 5a denken einige bereits über einen Karnevalsruf für diese Veranstaltung nach.

K. Hoffmann